Rammstein
MAIN
Startseite
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren


About
Bandname
Bandgeschichte
Stil
Texte
Verhältnis zu anderen Bands


.*.:Lyriken:.*.
.*.:Lyrcs:.*.


~+*.Interviews.*+~
Interview in Spanien
Anakonda im Netz CREDITS

Designer
Host
Picture


Verhältnis zu anderen Bands

Rammstein werden oft mit anderen musikalisch ähnlichen, allerdings schon länger bestehenden deutschen Bands verglichen.

Max Müller, Sänger der Band Mutter, äußerte sich in einem Interview so über Rammstein:[22]

„Rammstein hat nichts mit Deutschland zu tun. Die sind das Schlimmste. Rammstein sind der böse, dumme Osten. Wenn Rammstein typisch deutsch sind, dann sind wir total undeutsch. Dass die ihr letztes Album auch noch Mutter genannt haben, ist eine Frechheit. Das ist doch geklaut.“

Das Verhältnis zu Oomph!, die von Rammstein als wichtiger Einfluss angeführt werden, ist, wie Gitarrist Flux von Oomph! in einem Interview angab, grundsätzlich gut:[23]

„Wir haben natürlich früher angefangen, Rammstein waren vorher Fans von uns und haben uns ihre Demos gegeben. Das ist ja allseits bekannt. Und sie gehen damit auch ganz offen mit um und sagen auch in Interviews wenn sie direkt drauf angesprochen werden, dass wir eine der Bands sind, die sie beeinflusst haben und es stört uns auch nicht weiter. Man muss es schon sehen, dass wir Rammstein beeinflusst haben, aber anderseits haben sie uns im Mainstream auch Wege geebnet.“

Allerdings werden auch Differenzen betont:[24]

„Das ist für mich das Verwerflichste, was Rammstein je gemacht haben. Das Image der deutschen Jugend im Ausland so zu zeigen, wie es zum Glück nicht mehr ist. Wenn man die Möglichkeit hat, weltweit ein Bild der deutschen Jugend bzw. des deutschen Volkes zu zeigen, dann darf man einfach nicht ein Riefenstahl-Video zeigen oder mit Schönheitsidealen der 30ger [sic!] Jahre spielen. Denn glücklicherweise sind weder die Deutschen im Allgemeinen noch die Jugend im Besonderen so, aber im Ausland fühlt man sich nur wieder bestätigt. Genau dieses Bild haben sie von dem Deutschen nun mal vor Augen und dann kommt da eine Band, die denen zeigt „Jawohl, die Deutschen sind alle so“. Ich denke, wir könnten morgens nicht mehr in den Spiegel schauen, wenn wir durch ein solches, verwerfliches Image unseren Erfolg begründen würden.“

Paul Landers, Gitarrist von Rammstein, äußerte sich, als die Band gerade mit Sehnsucht den internationalen Durchbruch schaffte, über das Verhältnis zueinander wie folgt:[25]

„Die gab es schon zwei Jahre früher, und vielleicht sind die etwas angefressen, dass wir soviel Erfolg haben und die immer noch keiner kennt. Ich hoffe mal, dass sich das ändert, da sie musikalisch stellenweise noch besser [sind] als wir. Wir mögen Oomph! eigentlich sehr. Als wir die Herzeleid fertig hatten, da habe ich mal eine Oomph!-CD gehört und habe gedacht: Mann, die machen ja das, was wir wollen, damit sind die ja schon fertig!“

Gratis bloggen bei
myblog.de